Die Stämme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ihr Lieben. Um das Forum mal wieder ein wenig zu beleben und die Wartezeit zu verringern, dachte ich ich biete mal ein Forumspiel an, welches es bereits in ähnlicher Form hier schon einmal gab.

      Hier übernehmt ihr zusammen mit anderen Mitspielern, die Rollen von Stammesführern. Durch Aktionen mit der Umwelt, werdet ihr und euer Volk sich weiter entwickeln, oder vom Erdboden für immer verschwinden. Das Spiel soll im Pen-&-Paper Stil ablaufen. Sämtliche „Aktionen“ euer Charaktere werden mir als Privatnachricht geschickt. Anschließend wird mithilfe eines W20 das Schicksal euer Charaktere auswürfeln und eure Geschichte von mir niedergeschrieben.

      Sofern ihr Interesse habt, lest euch den Inhalt in den Spoilern durch. Anschließend könnt ihr mir eine Nachricht schicken. Es können maximal 8 Spieler mitmachen.

      Setting/Spielidee
      Spoiler anzeigen

      • Fantasie, Rollenspiel, Strategie
      • Am Spiel sollen 8 Spieler, sowie 1 Spielleiter (Ich) teilnehmen. Jeweils 2 Spieler bilden dann 1 Team, sodass es folglich 4 Teams gibt.
      • Jedes Team steht nun für sein Volk, welches in einer rauen und unbekannten Welt voller Mysterien, Gefahren und Magie bestehen soll.
      • Dabei fungieren die Spieler als Stammesführer mit einem eigenen Charakter. Nun liegt es an euch, ob ihr euren Stamm führen könnt. Euer Gefolge hat nämlich seinen eigenen Willen, was es euch nicht immer leicht machen wird.
      • Als Wesen einer Rasse eurer Wahl seid ihr auf dem Wissensstand eines Urmenschen. D. h. ihr und euer Gefolge beherrscht weder eine eigene Sprache, noch wisst ihr irgendetwas über die Welt. Lediglich primitive Gestiken helfen euch bei der Kommunikation mit euren Genossen.
      • Mit der Zeit und der Interaktion mit eurem Volk und der Umwelt, werdet ihr Wissen erlangen und so neue Fähigkeiten und Möglichkeiten entwickeln. Wie z.B. Steine als Werkzeuge zu nutzen, Feuer zu machen, essen zu finden, eine Sprache zu entwickeln. Aber auch übersinnliche Fähigkeiten gibt es in der Welt zu entdecken.
      • Das Spiel wird sich durch eure Entscheidungen entwickeln.


      Vor dem Spielstart
      Spoiler anzeigen


      • Sucht euch einen Teamkollegen mit dem ihr euch versteht und austauschen könnt.
      • Wählt nun euer Volk, ihr müsst euch als Team auf ein Volk einigen.
      • Zunächst einmal dürfen sich die Teams eine Position auf einem verdeckten Spielfeld aussuchen. Nun wird das unmittelbare Gebiet aufgedeckt. Sollte das Gebiet nicht bespielbar sein, erhaltet ihr natürlich abermals die Möglichkeit einen neuen Startpunkt auszuwählen.
      • Erstellt euren eigenen Charakter. Macht euch Gedanken über das Aussehen und über grobe Charakterzüge. Lasst euch dazu positive und negative Charaktereigenschaften einfallen. Z.b. Neugierde, Geiz. Angst, Aggressiv, Empathisch, Lustig, Machtgierig, Neidisch, triebhaft, launisch...


      Rassen
      Spoiler anzeigen

      • Orks
        Die Orks sind ein stolzes freiheitsliebendes Volk. Sie respektieren Stärke und lösen Konflikte gerne mit Gewalt. Im Kampf sind sie furchtlos und ziehen den tot in Ehren der Flucht vor. Orks sehen sich gegenüber schwächeren Kreaturen überlegen. Trotz der Kämpfernatur der Orks sind sie gewillt Gnade walten zu lassen. Den im tot eines schwächeren Gegners liegt keine Ehre. (Dem Aussehen nach sind sie den roten warcraft orks nachempfunden)
      • Goblins
        Goblins sind kleine, flinke und schwächliche Kreaturen welche sich bevorzugt in Gruppen aufhalten. Sie fühlen sich in Gesellschaft wohl, sind sich dennoch selbst die nächsten. Einem Goblin zu vertrauen ist eine heikle Angelegenheit, da sie sowohl hinterlistig als auch sehr Intelligent sind. Allgemein sind Goblins stets neugierig, ergreifen jedoch in heiklen Situationen schnell die Flucht. (Dem Aussehen nach sind sie den Goblins aus dem Gothic Universum nachempfunden. Man sich natürlich auch hier ein eigenes Bild machen)
      • Oger
        Nun eigentlich gibt es nicht viel zu den Ogern zu erzählen. Ihr Erscheinungsbild spricht für sich. Oger sind zähe und überaus starke Kreaturen, welchen es durchaus an Intelligenz mangelt. Zwar sind Oger algemein nicht bösartig und sehr träge, jedoch sollte man es vermeiden diesen Koloss zu reizen. Den einmal in Rage verwüstet er ganze Landstriche. In Großen Gemeinschaften fühlt sich ein Oger eher unwohl. Rangordnungen innerhalb eines Ogerstammes werden durch die grobe Keule ausgetragen. (Auch hier stelle ich mir die zweiköpfigen Zeitgenossen aus dem Warcraftuniversum vor)
      • Echsen
        Echsen sind Intelligente, zähe und träge Wesen. Gegenüber Fremden sind sie überaus skeptisch und kühl. Sie sind nicht zögerlich darin die Wahrheit zu verbiegen um sich in ein gutes Licht zu rücken. Echsen legen stets Wert darauf was andere über sie denken und passen ihr Verhalten dementsprechend an. Zwar mögen sie nicht die besten Kämpfer sein, doch wissen sie sich zu verteidigen. (Dem Aussehen nach kann man sich an die Echsenmenschen von Risen orientieren)
      • Elfen
      • Gnolle
      • Zwerge
        Diese Kreaturen sind trotz ihrer Größe wahre Kraftprotze, welche für ihre Gier bekannt sind. Zwar sind diese Winzlinge äußerst direkt und mürrisch, jedoch sind sie stets treu und gutherzig solange man sie dementsprechend behandelt. Gegenüber anderen sind sie stets misstrauisch und bleiben lieben unter sich.
      • Zentauren
        Diese Intelligenten und naturverbundenen Wesen sind von pazifistischer Natur. Sie sind überaus empathisch und respektieren sämtliches Leben. Wer sich jedoch bewusst gegen die Werte dieser Kreaturen stellt kann sich schnell deren Zorn einfangen. Allgemein sind sie sehr empathisch und überaus ehrlich, teilweise sogar unfähig zu lügen. Zentauren verbringen gerne viel Zeit alleine.


      Regeln
      Spoiler anzeigen


      • Alle Spielzüge werden mir bitte als private Nachricht geschickt und nicht im Forum gepostet. Nachdem ich den Spielzug kenne aktualisiere ich den Thread bei Gelegenheit. (Bitte lasst mir ausreichend Zeit)
      • Ihr braucht also letztendlich nichts in den Thread zu schreiben.
      • Das Spiel läuft in Runden ab. Hierbei hat jeder Spieler nur exakt eine Aktion. (Ausnahmen sind möglich, wenn der Spielleiter den Spieler auffordert auf ein Ereignis zu reagieren) Auch eure Stammesmitglieder führen Aktionen aus, arbeiten aber autonom. Gebt ihr euren Stammesmitgliedern einen Befehl, zählt dies bereits als Aktion.
      • Der Erfolg einer Aktion wird mittels W20 ermittelt, ich behalte mir vor Kreativität und authentisches Spielverhalten zu belohnen. Für mich nicht nachvollziehbare Aktionen z.B. Spieler A macht ein Lagerfeuer (ohne das Wissen erlangt zu haben) werde ich nicht als gültigen Spielzug zulassen.
      • Eine Aktion soll immer immer als ein Wille definiert sein. Z.b. Spieler A möchte die Umgebung erkunden, oder Spieler A möchte sich die Höhlenmalereien genauer ansehen.
      • Bitte bedenkt ihr kennt diese Welt nicht. Handelt also logisch und eurer Rolle entsprechend.
      • Ferner gelten die Standard Rpregeln.
      • Ich behalte mir das Recht vor die Regeln nach belieben zu ändern.
      • Sollte euer Teammitglied mal verhindert sein dürft ihr die Aktion von eurem Kollegen ausführen.


      Sofern es genügend Mitspieler gibt, werde ich ab dem 15.9 das Spiel eröffnen

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Ramasuchti ()

    • Das klingt Interessant. Hat jemand Lust nen Team mit mir zu machen?
      PS. Zu den Rassen: Zwerge un Zentauren sind klar und für die Elfen nehme ich an, dass es sich um tolkinartige Elben handelt aber könntest du die anderen eventuell etwas genauer erklären? oder eventuell ein Referenzuniversum nennen? Die Fähigkeiten und das Aussehen der Arten über die verschiedenen Fantasieuniversen ist ja recht uneinheitlich.
      Edit: Ich habe mein Team.
      Verrückt? Ich? Nee das hätten mir die stimmen doch gesagt!